Glossar

Antisemitismus

« Back to Glossary Index

Eine Diskriminierungsform, die sich gegen Jüd*innen richtet. Jüdische Menschen werden in Europa seit Jahrhunderten verfolgt, vertrieben und ermordet.

Der europäische Antisemitismus produzierte eine Vielzahl an Stereotypen und Vorurteilen, der ursprünglich auf der Diskriminierung jüdischer (und damit nicht christlicher, religiöser) Praktiken abzielte. Diese entwickelten sich jedoch im Verlauf der Zeit zu Annahmen und Zuschreibungen, die einer strukturellen rassistischen Ideologie entsprachen und ihren Höhepunkt in der systematischen Ermordung der jüdischen Bevölkerung Europas, der Shoah (auch: “Holocaust”) fanden.

Trotz der Tatsache, dass Antisemitismus in Deutschland nicht mehr offizielle Staatspolitik ist, wie dies im Nationalsozialismus der Fall war und es Antidiskriminierungsgesetze gibt, bestehen antisemitische Stereotypen und Vorurteile noch heute und sind auch weiterhin sehr wirkmächtig, wie sich beispielsweise an diversen Übergriffen bis hin zu Ermordung(sversuchen) in Deutschland (Halle 2020) und den USA erkennen lässt.

« Back to Glossary Index